Leverkusen gewinnt weiterhin an Zugkraft als Büro- und Dienstleistungsstandort

Die Büromarktzahlen 2018 sind da: Im letzten Jahr wurde am Leverkusener Büromarkt 32.000 m² Bürofläche umgesetzt. Besonders beliebt: Die neue Bahnstadt Opladen und der Innovationspark Leverkusen.

WfL-Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier freut sich über die positive Entwicklung: „Das neue Rekordhoch von 32.000 m² umgesetzter Fläche, zeigt uns wieder, dass Leverkusen eine echte Alternative zu den benachbarten Metropolen darstellt. Auch im direkten Vergleich kann Leverkusen weiterhin mit günstigen Mieten und spannenden Entwicklungspotentialen punkten.“

Wie attraktiv der Leverkusener Büromarkt ist, zeigen ausgewählte Ansiedlungserfolge. So zum Beispiel die Verlagerungen der Labova GmbH und der Taconic Biosciences GmbH von Köln nach Leverkusen. Die Labova GmbH, tätig im Chemie-Anlagenbau, bezieht mit 60 Mitarbeitern 800 m² Büronutzfläche im Bioplex im Innovationspark Leverkusen. Die Taconic Biosciences GmbH, tätig in der Biotechnologie- und Pharmaindustrie zieht ebenfalls in den Innovationspark. 90 Mitarbeiter finden auf 3.500 m² Büronutzfläche ihren neuen Arbeitsplatz.

Auch aus Leichlingen zieht es ein Unternehmen an den Standort Leverkusen. Die Bunte & KIein GmbH entwickelt IT-Lösungen für hautechnische Unternehmen und erwarb ein 1.755 m² großes Grundstück in der neuen Bahnstadt Opladen.

Dass der Standort Leverkusen auch für Mitarbeiter große Vorteile hat, beweist die Verlagerung der TriMeXa GmbH. Das ehemalige Leverkusener Startup wächst stetig und zählt heute bereits 80 Mitarbeiter. Deshalb wurden die vormals zwei Standorte zu einem gemeinsamen am Wiesdorfer Platz 48  auf 540 m² Büronutzfläche zusammengeführt.

Patrizia Rothes
B.A. International Management

Marketing / PR

Tel.: 0214 / 8331-55
Fax: 0214 / 8331-11

E-Mail rothes[at]wfl-leverkusen.de